Ein Bericht des NDR vom 25.09.2019, Autor: Thorsten Philipps

Freibeuter oder Piraten – da denkt man schnell an Karibik und schwarze Flagge mit weißem Totenkopf, aber tatsächlich waren Piraten auch Handlanger für Königinnen und Könige. Das Europäische Hansemuseum beleuchtet nun mit seiner ersten eigenen Ausstellung „Störtebeker und Konsorten“ die Piraten im Mittelalter auf der Nord- und Ostsee und die Frage „Was war Gewalt auf See?“. Eine Reportage von den Aufbauarbeiten.

Friederike Holst, Kuratorin der Ausstellung, und Restauratorin Stephanie Schipper stehen vor einer leeren Vitrine und einem Tisch. Darauf steht eine Kiste, aus der sie Pantoffeln eines Seeräubers auspacken. Die Schuhe sind aus rotem Seidensamt. Die beiden Frauen heben die historischen Pantoffeln, die etwa 35 Zentimeter lang sind, mit weißen Handschuhen in die Vitrine.

Den gesamten Beitrag lesen Sie auf der Website des NDR